Programme und Rundreisen

Programa Ganz Peru - Küste, Berge und Dschungel
  • Dauer
    17 Tage / 16 Nächte
Weiterleiten

1. Tag: Lima

Ankunft, Empfang und Transfer zum Hotel.
Übernachtung.

2. Tag: Lima

Frühstück. Morgens Stadtrundfahrt durch ganz Lima, zunächst durch den kolonialen und republikanen Teil der Hauptstadt: Palacio Torre Tagle, den Justizpalast, die Plaza San Martín, die Plaza Grau, die Plaza Mayor, die Kathedrale und die Kirche San Francisco. Danach werden wir die modernen Wohnviertel kennenlernen, die Bezirke von San Isidro mit dem berühmten Olivenhain, sowie den Kai von Miraflores am Ufer des Pazifischen Ozeans, in der Nähe der Strände der Grünen Küste, der „Costa Verde“. Rückkehr ins Hotel. Übernachtung.

3. Tag: Lima – Paracas

Frühstück. Transfer zum Busbahnhof, von wo aus es mit dem Bus nach Paracas geht. Ankunft und Transfer zum Hotel. Nachmittags Besuch des Nationalparks von Paracas und des Regionalmuseums Julio C. Tello. Übernachtung.

4. Tag: Paracas - Ica - Nasca

Frühstück. Früh morgens Transfer vom Hotel zum Schiffsanleger, von wo aus eine Tour zu Ballestas-Inseln startet, die von vielen Meerestieren bewohnt werden: Pelikane,  Pinguine, Seelöwen und andere Arten können hier leicht beobachtet werden.  Auf der Rückkehr können wir den von den Ureinwohnern Perus in den Sandboden geritzten Kerzenständer bewundern. Fahrt bis Ica im Privatwagen, Stadtbesichtigung, regionales Museum, Huacachina-Lagune. Auf der Panamericana Sur geht es weiter bis nach Nasca. Ankunft und Transfer zum Hotel. Übernachtung.

5. Tag: Nasca – Arequipa

Frühstück. Wir überfliegen das berühmte Enigma der Linien von Nasca, die in den Sand geritzt wurden und bis heute dem Lauf der Zeit getrotzt haben. U. a. sehen wir die Spinne, den Hund, den Kolibri, den Astronauten. Nachmittags geht es mit dem Bus zurück nach Arequipa. Ankunft und Transfer zum Hotel. Übernachtung.

6. Tag: Arequipa

Frühstück. Vormittags zur freien Verfügung. Nachmittags Stadtrundgang mit Besuch der Sehenswürdigkeiten: Aussichtspunkt Yanahuara, Hauptplatz, Kathedrale, Kirche der Compañía, Kloster Santa Catalina; verschiedene im „Sillar”-Gestein errichtete Gebäude aus der Kolonialzeit. Rückkehr ins Hotel. Übernachtung.

7. Tag: Arequipa – Puno

Frühstück. Transfer zum Flughafen, Flug nach Juliaca. Transfer nach Puno, der peruanischen Stadt im Hochland („Altiplano”) voller Kultur, Landschaften und Gebräuchen.  Hier liegt die „Meseta del Collao” auf 3.824 m ü.d.M.  auf dem Weg zu den Gräbern der „Chullpas de Sillustani”, wo wichtige Würdenträger der Collas und der Inkas begraben liegen – ein Ort für Rituale und Meditationen, voller positiver Energie. Die Fahrt geht von hier aus weiter zu den Schwimmenden Inseln der Uros im Titicaca-See, dem höchst gelegensten See der Welt, wo seit Urzeiten auch die Aymara-Urweinwohner zu Hause sind. Rückkehr ins Hotel. Übernachtung.

8. Tag: Puno – Cusco

Frühstück. Transfer zum Busbahnhof; mit dem Bus für Touristen geht es nach Puno. Sie werden folgende Orte und Sehenswürdigkeiten kennenlernen: Andahuaylillas, Raqchi, Sicuani, La Raya und Pukara. Mittagessen und Eintrittsgelder im Preis inbegriffen. Ankunft in Cusco. Transfer zum Hotel. Übernachtung.

9. Tag: Cusco – Valle Sagrado

Frühstück. Ganztagsausflug ins Heilige Tal de Inkas. Besuch des Marktes von Pisac. Die Fahrt führt uns durchs ganze Tal durch typische Dörfer bis in die archäologisch interessante Provinz Urubamba, wo wir zu Mittag essen. Danach geht es zur enigmatischen Festung von Ollantaytambo. Mittagessen. Übernachtung.

10. Tag: Valle Sagrado – Machu Picchu – Cusco

Frühstück im Hotel. Zur vereinbarten Uhrzeit fahren wir früh morgens mit dem Zug nach Machu Picchu. Nach der Ankunft in Aguas Calientes fahren wir mit dem Bus weiter zu den Ruinen des Heiligsten aller Orte des Inkareiches, Machu Picchu. Besichtigen werden u.a. die Drei Fenster, der Heiligen Platz, der Heiligen Monolithen Intihuatana, der Königspalast, der Kondor und der Runde Turm. Nach neuesten  Erkenntnissen der Religionsforschung liegt das Geistige Zentrum der Welt in den peruanischen Anden. Mittagessen im Preis inbegriffen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung – Sie können das gesamte Areal erkunden. Rückkehr nach Cusco. Unterkunft im Hotel Ihrer Wahl. Übernachtung.

11. Tag: Cusco

Frühstück. Vormittag zur freien Verfügung. Nachmittags Stadtbesichtigung -  Plaza de Armas, Kathedrale, Tempel von  Koricancha. Weiter geht es zu den archäologischen Fundstätten von Tampumachay, Kenko, Puca-Pucara und Sacsayhuaman, wo die Inkas dem Sonnengott ihre Opfer brachten und Feste feierten und wo, wie manch einer glaubt, viel positive Energie und somit ideale Bedingungen zum Meditieren gegeben sind. Rückkehr ins Hotel. Übernachtung.

12. Tag: Cusco – Puerto Maldonado

Frühstück. A.M. Transfer zum Flughafen, Flug nach  Puerto Maldonado. Nach der Ankunft kurzer Stadtrundgang. Vom Anlager aus starten wir zu einer Fahrt auf dem „Fluss der Mutter Gottes“ (Madre de Dios). Der Blick ist beeindruckend.  Zum Mittagessen kehren wir in unsere Unterkunft zurück. Der Nachmittag steht für Wanderungen auf den von der Lodge aus in den Urwald geschlagenen Pfaden zur Verfügung. Medizinische Heilpflanzen und tropische Tiere können gesucht und beobachtet werden. Abendessen und Übernachtung.

13. Tag: Puerto Maldonado

Im Nationalpark Tambopata treffen sich jeden Morgen eine riesige Anzahl von Papageien und Sittichen, die den mineralhaltigen Lehm der Steilküste des Flussufers abschlecken - ein einzigartiges Spektakel.
Früh morgens starten wir zu einem Ausflug an die Papageien-Lecke - jeden Morgen trifft sich hier eine riesige Anzahl von kleinen farbenfrohen Papageien und Sittichen, die den mineralhaltigen Lehm der Steilküste des Flussufers abschlecken - ein einzigartiges Spektakel. Rückkehr zur Lodge und Frühstück. Nach einer 8 km langen Bootsfahrt auf dem Fluss gelangen wir bis zur Affeninsel, die wir zu Fuß erkunden, bevor es wieder zur Herberge geht, wo wir Mittag essen und kurz ausruhen. Nachmittags trägt uns dann das Boot an den Anfang eines 5 km langen Wanderweges durch den sagenumwobenen Dschungel. Dieser Pfad endet am Sandoval-See, wo Seelöwen, viele verschiedene Fische, tropische Vögel, Affen und eine Unzahl von weiteren Tieren inmitten der üppigen tropischen Vegetation leben. Der Tag wird mit rudern, baden oder nach Tieren Ausschau halten schnell vergehen. Nach der Rückkehr in die Lodge starten wir dann noch zu einer Nachtwanderung, bei der Kaimane beobachtet und die Geräusche des Dschungels gehört werden können. Abendessen und Übernachtung.

14. Tag: Puerto Maldonado – Lima – Chiclayo

Frühstück. Transfer von der Lodge nach Puerto Maldonado, dann zum Flughafen, Rückkehr nach Lima. Umsteigen und Weiterflug nach Chiclayo. Ankunft, Empfang und Transfer zum Hotel. Übernachtung.

15. Tag: Chiclayo

Frühstück. Wir fahren nach Huaca Rajada, 33 km östlich von Chiclayo und 2 km vom Dorf Sipan entfernt, in dem das intakte Grab eines hohen Würdenträgers der von 200 bis 700 n.C. in der Gegend lebenden Moche-Gesellschaft gefunden wurde, welchen man den „Herren von Sipan” genannt hat. Die Fülle seiner Schmuckstücke und der hohe Grad der technischen Fertigkeiten bei der Herstellung der Juwelen lassen es zum wichtigsten archäologischen Fund des Jahrhunderts werden. Die Fahrt geht weiter nach Tucume, einer weiteren wichtigen archäologischen Fundstelle, die durch ihre Pyramiden und die Terrassen berühmt geworden ist, die ringförmig um den traditionell als „Purgatorio“ (Fegefeuer) oder „Blitz“ (La Raya) bekannt gewordenen Berg gelagert sind. Es gibt 24 bis 26 Pyramiden auf insgesamt 49 km2, u.a. Huaca las Estacas, Mirador, usw., anhand derer der große Fortschritt in der Fischerei, im Handel und den landwirtschaftlichen Aktivitäten deutlich wird. Das neue und moderne Museum der Königsgräber von Sipan verfügt über 10 Räume, in denen die Schätze des Herren von Sipan und eine große Sammlung von Objekten aus Gold, Silber und Kupfer ausgestellt sind. Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Lima. Ankunft, Empfang und Transfer zum Hotel. Unterkunft im Hotel Ihrer Wahl.

16. Tag: Chiclayo – Trujillo

Frühstück. Transfer vom Hotel zum Busbahnhof, von wo aus es mit dem Linienbus bis Trujillo geht. Ankunft und Transfer zum Hotel. Nachmittags Stadtbesichtigung von Trujillo: Stadtmauern, Platz El Recreo, Iterrugui-Palast, Kirche La Merced, Casa de la Emancipación, Hauptplatz, Kathedrale, sowie das Museo Cassinelli bzw. das Archäologische Museum. Übernachtung.

17. Tag: Trujillo – Lima

Frühstück im Hotel. Ganztagsausflug durch das Moche-Tal mit seinen reichen Agrarböden, wo die traditionellen Formen der Bearbeitung des Bodens und die typische Kleidung der Einheimischen beobachtet werden können. Hier befinden sich die höchst gelegensten Gotteshäuser Amerikas, der Sonnen- und der Mondtempel, deren Wände mit wunderschönen Motiven im Hochrelief aus der Mocha-Mythologie verziert sind. Weiter geht es zu der archäologischen Fundstätte von Chan-Chan, zum „Regenbogen-Tempel”, zur Fundstätte „Huaca El Dragón”, zum Palacio Tschudi, die Nr. 9 auf der Liste der am Besten erhaltenen Städte, deren Wände mit Friesen im Hochrelief dekoriert sind. Wir wandern vorbei an Plätzen, an denen Zeremonien abgehalten wurden, durch Gebetsräume, Reservoirs, Scheunen, kleine Tempel, in denen die Bürger empfangen wurden und an der Begräbnisplattform vorbei bis hin zum Fischerdorf Huanchaco, wo die traditionsreichen „Pferdchen“ aus Schilfrohr verkauft werden, eine Nachbildung der alten Schiffe der Mochicas. Transfer zum Flughafen, Flug nach  Lima. Ankunft, Empfang und Transfer zum Hotel. Übernachtung.

18. Tag: Lima

Frühstück. Transfer zum Flughafen, Rückflug in Ihre Heimat.