Warum Peru?

Peru: ein privilegiertes Land

Ein Land mit 10.000 Jahren Geschichte. Peru war der Sitz der sagenumwobenen Inkas. Doch bereits lange zuvor vererbten tausendjährige Zivilisationen der Welt das Vermächtnis einer glorreichen Vergangenheit, die heute noch besichtigt werden kann an Orten wir Caral, den Königsgräbern von Sipan, der reichsten Grabstätte Amerikas; den enigmatischen Linien von Nasca und der mächtigen Burg von Kuélap. Peru ist eines der vielseitigsten Länder auf der ganzen Welt.
Mit 84 von 117 Lebensräumen.  Wo man von einer undurchdringlichen Wüste in einem Atemzug in schwindelerregend hohe Berggegenden und in dichten Dschungel gelangt.
Ein köstliches Land, mit einer Küche, die zu den weltweit besten gehört. Ein Regenbogen an Geräuschen, Geschmäckern und Farben, die sich in den mehr als 50 heute noch verwendeten verschiedenen Sprachen der Eingeborenen, tausenden von Tänzen und traditionellen Musikinstrumenten widerspiegelt, die man bei den großen Festen und Umzügen beobachten kann. Ein Reiseland mit einer Unzahl von Ausflugszielen. Die Heimat von Millionen von Menschen, die ihre Besucher mit offenen Armen empfangen.

Bedeutende Infrastruktur im Hotelgewerbe und gute Anbindungen auf dem Luft- und Landweg

- 7.646 Beherbergungsbetriebe mit 131.624 Zimmern und 229.886 Betten

- 26 Hotels mit 5 Sternen, 26 mit 4 Sternen und 487 mit 3 Sternen

- 927 mit 2 Sternen, 411 mit 1 Stern und 42 Herbergen

- 14 Flughäfen, die Linienflüge bedienen und 10, die internationale Flüge abfertigen: Lima, Arequipa, Chiclayo, Pisco, Pucallpa, Iquitos, Cuzco, Trujillo, Tacna und Juliac

Weltkulturerbe und archäologisches Vermächtnis

Zehntausend Jahre Geschichte in über 180 Museen und archäologischen Fundstätten.  Obwohl das Wort „Peru“ unvermeidlich sofort die Bilder von Machu Picchu und dem Inkareich heraufbeschwört, so ist es hier auch möglich, das beeindruckende archäologische Vermächtnis der prä-inkaischen Kulturen mit ihrer Kunst, ihren Sitten, Gebräuchen und ihrem hohen Entwicklungsstand kennen zu lernen.

Die Natur: das Paradies auf Erden

Die Tatsache, dass Peru 84 von 104 Lebensräumen des Planeten zu bieten hat, lässt es zu einem beliebten Reiseland für Naturfreunde werden. In Peru leben ca. 20% der weltweit bekannten Vogelarten sowie 10% der Säugetiere und Reptilien. 13% der Landesfläche wurden zu Naturschutzgebieten erklärt.

Feste und Traditionen

In Peru werden Freud und Leid in Tänzen und Liedern mit außergewöhnlicher Farbenfreude und Ausdruckskraft dargestellt. Fast 3000 Feste werden Jahr für Jahr in den verschiedenen Regionen des Landes gefeiert.

Eine unvergleichliche Gastronomie

Über 40.000 Restaurants im ganzen Land stellen die Vielfältigkeit einer Nation dar, die ihre ursprünglichen Traditionen mit kulinarischen Einflüssen aus Europa, Arabien, China, Afrika und Japan vereint hat.
Das Resultat: einzigartige Geschmackserlebnisse, die die peruanische Küche zu einer der besten und vielfältigsten der Welt gemacht haben.

Klima und Einwohner

Aufgrund seiner geografischen Lage ist Peru von der Küste über den Dschungel bis zum Andengebirge mit einer Vielzahl von Klimazonen gesegnet, die der Besucher entdecken und genießen kann.

Peru ist ein multikulturelles Land, dessen Reichtum unter anderem aus dem Vermächtnis des sagenumwobenen Inkareiches mit seinen großartigen Männern und Frauen herrührt. Die Liebenswürdigkeit und Herzlichkeit ihrer Menschen lässt sich den Reisenden hier überall ganz wie zu Hause fühlen. Menschliche Wärme und Gastfreundschaft werden groß geschrieben und Besucher mit offenen Armen empfangen.