Die Stadt liegt sehr hoch auf 3.100 m ü.d.M. und ist noch wenig bekannt. Hier sind vor allem die Gebirgsketten Cordillera Blanca und Cordillera Negra interessant, die zusammen die berühmte Schlucht Callejón de Huaylas bilden. Im Nationalpark von Huascarán liegen u.a. die Laguna de Llanganuco und die Gletscher Huascarán, Huandoy und Chopicalqui mit 296 weiteren Lagunen. Die archäologische Fundstätte Chavín de Huantar besteht aus Räumen für Rituale, pyramidenähnlichen Strukturen und unterirdischen Galerien, in denen der Lanzón steht, das für die Chavin-Kultur bedeutendste Steinmonument.